Advent in Zeiten von Corona

Das Jahr 2020 war geprägt durch den Ausbruch einer neuen Viruserkrankung.
Covid - 19 legte im Frühjahr die Wirtschaft und das öffentliche Leben lahm. Schulen und Geschäfte wurden geschlossen, Veranstaltungen und Gottesdienste abgesagt.
Kontakte reduzieren, Abstand halten, Mund - und Nasenschutz tragen lautete die Devise.

Großveranstaltungen wie zum Beispiel Weinfeste oder Konzerte wurden bis Ende Oktober verboten und es wurde aus Wissenschafts und Regierungskreisen dringend abgeraten Veranstaltungen mit hoher Teilnehmerzahl durchzuführen.
Nach etwas Entlastung im Sommer stiegen die Infektionszahlen im Oktober wieder an und die zuvor gelockerten Maßnahmen zur Ausbreitungsbekämpfung wurden wieder verschärft.

Das Infektionsgeschehen bewog den Vorstand unseres Vereins aus Gesundheits - und Sicherheitsgründen das Racletteessen und kurze Zeit später auch die Adventsfeier abzusagen.

"Weihnachten wird anders..." hörte ich viele aus meinem Umfeld etwas resigniert sagen. Und es stimmt. In einem Jahr in dem alles anders war als sonst war auch Weihnachten anders. Keine Weihnachtsfeiern in den Firmen, keine Weihnachtsfeiern der Vereine, private Treffen bis auf das Minimum reduziert. Corona kennt eben kein Weihnachten.

In einem Jahr voller Entbehrungen wollten wir dennoch unseren Mitgliedern zumindest ein wenig unserer Schweizer Adventsfeieratmosphäre in die eigenen vier Wände tragen.

Kategorien: Vereinsinfos

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 19 =